Kanada Roadtrip 1: Toronto

Kanada stand ganz oben auf der Liste der noch unerledigten Dinge hier (gleich neben Miami aber dazu komme ich später 😉 ). Also eignete es sich gut dass ganz Siemens am Memorial Day freibekam und wir uns mit 3 Autos vollgepakct mit Aupairs und Siemens Interns auf die 12 Stunden lange Fahrt nach Toronto im kanadischen Staat Ontario machten. Aufgrund des verlängerten Wochenendes standen wir allerdings viel im Stau, wodurch sich alles ein bissal verlängerte und wir letztendlich erst um 4 in der Früh beim Hostel, das sich allerdings in bester Lage mitten in der Stadt befand, ankam. Der CN Tower befand sich zum Beispiel gleich daneben.

Den ersten Tag starteten wir mit einem leckeren Pancake Frühstück im Hostel und begonnen dann mit unserer Sightseeing tour. Zwecks Schlafmangel war so mancher aber noch seeehr müde beim Frühstück 😉 .

Seth, der Kanadier aus Toronto und mein facebook husband (siehe April scherz) stoß in der Früh zu uns und führte uns praktisch als totaler Insider durch die Stadt.

Erste Station natürlich der CN Tower als DIE Atraktion Torontos. Er ist mit seinem halben Kilometer Höhe der höchste freistehende Turm der Welt. Da mussten wir natürlich rauf! Die Aussicht war ein Traum! Es sah so aus als läge Toronto direkt am Meer, weil Lake Ontario so RIESEN groß i, dass es unmöglich ist, sogar vom CN Tower aus, das andere Ufer zu erblicken. Stolz sind wir alle auf Jan, der eigentlich under Höhenangst leidet und sich trotzdem raufgetraut hat (mehr oder weniger freiwillig *gg*). Es gab sogar einen Bereich, wo man nur ein Glasfenster unter seinen Füßen hatte und da hat man dann wirklich gesehen wie weit es runtergeht!

Weiter ging es zu Fuß zum großen See, wo wir eine Fähre zum Freizeitparadies der Kanadier nahmen: eine Insel die nur als Freizeitanlage dient und mit Strand und Parkflächen und Sportanlagen usw ausgestattet ist, mit toller Sicht auf Toronto. Dort gönnten wiruns erst mal mein erstes legales Bier seit Monaten (in Kanada kann man ja ab 18 trinken) – leider war es kanadisches Bier und das is echt grauslig!!

Die Gruppe:

Auch Zeit zum Relaxen am Strand war drin.

Wieder auf Festland besuchten wir den Time Square von Toronto, wo zufällig gerade ein verdammt cooles Hiphop live konzert stattfand! Einen großen Teil des Weges gingen wir auch unterirdisch, da unterden Straßen von Toronto ein riesiges unterirdisches Labyrinth von Gängen mit vielen Shops und Verbindungen zwischen Gebäuden. Man könnte einen Marathon laufen da unten.

Abends herrschte Landschulwochenstimmung in unserem Zimmer und an einem Punkt saßen wir glaub ich mit über 20 Leuten in einem kleinen Hostel 6 Bettzimmer (Seth brachte auch noch ein paar Freunde) ! Mit ein paar Erfrischungsgetränken 😉 . Danach gingen wir in einen Club weiterfeiern, der einfach MEGA Musik spielte!!

Leider passierte es dort, dass mir meine Tasche gestohlen wurde was meine Stimmung extrem dämpfte. Außerdem riss mein FlipFlop Band wodurch ich nicht mal mehr mit Schuhen laufen konnte! Basti war so lieb und trug mich dann auf seinen Schultern heim 🙂 … im Hostel ließen wir dann gleich sämtliche Karten und Handy sperren. Leider sind auch meine Bilder von Toronto weg 😦 ..

Am nächsten Tag in der Früh, wieder nach einem leckeren Pancake Frühstück, regelte ich die Sache mit der Polizei und dann wurde es eh schon Zeit zu den Niagara Fällen aufzubrechen. Vorher bekamen wir aber noch eine Moralpredigt vom Hostelbesitzer, der unsere kleine Party im Zimmer gestern bemerkte (eigetnlich waren keine alkoholischen Getränke im Hostel erlaubt). Naja 🙂

Advertisements

0 Responses to “Kanada Roadtrip 1: Toronto”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Juni 2008
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Hostfamily

Alesia and Hoddy Klein; Chris (7), Peter (10), Robbie (13), Courtney (15) Au pair Jahr 07/08

Alter Blog

Blog Aug 04 - Dec 04 : http://www.aupairusa.de/diaries/weblog.php?w=519
Advertisements

%d Bloggern gefällt das: